The Ambivalence of Populism: Threat or Corrective for Democracy?

Abstract

Workshop

Populismus kann nicht nur als eine Gefahr sondern auch als ein nützliches Korrektiv für die Demokratie verstanden werden. In dieser Hinsicht versprechen sowohl Ost- und Westeuropa als auch Nord- und Lateinamerika fruchtbare Analysen, insbesondere da hierzu bislang keine überregionalen Studien vorliegen. Der Workshop will führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Populismusforschung und benachbarter Thematiken zusammenbringen. Das Hauptziel ist es, neue Einblicke in die ambivalente Beziehung zwischen Populismus und Demokratie – sowohl aus empirischer als auch theoretischer Perspektive – zu gewinnen. Im Anschluss an den Workshop werden überarbeitete Versionen der Vorträge in einem englischsprachigen Buch bei einem international renommierten Verlag publiziert werden.

Mitarbeiter/innen
Cas Mudde
Laufzeit
2010
Förderung
VolkswagenStiftung

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Unit Democracy and Democratization

Seitenstruktur
Beschreibung

Abteilung Demokratie und Demokratisierung

Weitere Stellenangebote