Justiziar/-in oder Syndikusanwalt/Syndikusanwältin (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) werden grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive eines breiten Fächerspektrums erforscht. Die Projekte sind oft langfristig angelegt und meist international vergleichend. Die WZB-Forschung richtet sich an die wissenschaftliche Öffentlichkeit, wird aber für Experten und Praktiker in Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft aufbereitet.

Das WZB sucht für den Bereich der Administrativen Geschäftsführung möglichst
zum 1. September 2019 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden einen

Justiziar/-in oder Syndikusanwalt/Syndikusanwältin (m/w/d).

 Zu den Aufgaben gehören insbesondere

  • Beratung der Administrativen Geschäftsführung in Fragen des Zivil- und Vertragsrechts mit den Schwerpunkten auf Urheberrecht, IT-Recht sowie kollektivem und Individualarbeitsrecht
  • Bearbeitung satzungs- und zuwendungsrechtlicher Grundsatzfragen
  • Konzeption und Gestaltung von nationalen und internationalen Kooperationsverträgen in deutscher und englischer Sprache
  • Konzeptionelle Unterstützung bei Beteiligungen und Ausgründungen

Voraussetzungen:

  • Erfolgreicher Abschluss beider juristischer Staatsexamen mindestens mit der Note „befriedigend“
  • Berufliche Erfahrung in vergleichbarer Tätigkeit, vorzugsweise in einer Wissenschaftseinrichtung
  • Fundierte Kenntnisse  im Zivilrecht, Arbeitsrecht sowie im Gesellschaftsrecht
  • herausragende Fähigkeit zu strategischem Denken und konzeptioneller Arbeitsweise
  • Verantwortungsbereitschaft, Verhandlungsgeschick, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Problemlösungskompetenz und ein gutes Verständnis für  Organisations- und Managementprozesse
  • sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit und ausgezeichnete Englischkenntnisse

Was das WZB bietet:

Neben einer angemessenen Vergütung - je nach Qualifikation bis EG 14 TVöD (Bund) - eine Tätigkeit in einer international vernetzten Organisation, engagierte Teams sowie ein familienfreundliches Klima mit entsprechenden Unterstützungsangeboten.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Das WZB fordert Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Wir bitten um Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen ausschließlich in elektronischer Form und in einem pdf-Dokument zusammengefasst bis zum 12. Mai an die

Administrative Geschäftsführung des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)
Frau Ursula Noack

Reichpietschufer 50
10785 Berlin

E-Mail: buero.admingf [at] wzb.eu

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der Woche vom 20.-24. Mai 2019 statt.

Bewerbungsschluss
Ansprechpartner

Frau Ursula Noack
E-Mail: buero.admingf [at] wzb.eu

Beruf und Familie

Logo

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das WZB seit 2010 als familienfreundlichen Arbeitgeber aus.