Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Stellenbeschreibung

Das WZB sucht für die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) idealerweise zum 15. September 2021 und mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden als Elternzeitvertretung

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d).

Die Stelle ist zunächst für die Dauer des gesetzlichen Mutterschutzes bis 12.01.2022 befristet. Eine Verlängerung für eine sich anschließende Elternzeit bis zu 18 Monaten wird angestrebt.

Das WZB, eine gemeinnützige GmbH und Mitglied der Leibniz Gemeinschaft, erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Es gehört zu den renommiertesten Einrichtungen der Sozialforschung. Am Institut arbeiten Wissenschaftler*innen aus Fachrichtungen wie der Soziologie, Politikwissenschaft, Ökonomie, Rechtswissenschaft und Psychologie zusammen. Die Ergebnisse der WZB-Forschung richten sich an die wissenschaftliche Community, die interessierte Öffentlichkeit und darüber hinaus an Expertinnen und Experten in Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist ein unabhängiger Beirat der Bundesregierung, bestehend aus empirisch arbeitenden Wissenschaftler*innen sowie Vertreter*innen wichtiger Datenproduzenten. Das Gremium nimmt in den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften in Bezug auf die Standardsetzung und Qualitätssicherung sowie die weitere Entwicklung der Forschungsdatenzentren eine beratende und initiierende Funktion wahr. Seit Oktober 2020 ist der RatSWD und seine Geschäftsstelle Teil des Konsortiums „KonsortSWD“ in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI).

Das WZB ist mit der Wahrnehmung der Geschäfte des RatSWD beauftragt.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung des jährlichen Monitorings der vom RatSWD akkreditieren Forschungsdatenzentren (FDZ) (Projektmanagement; Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Datenabfrage; interne und externe Dokumentation; Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der Monitoringkommission)
  • Betreuung des Beirates von KonsortSWD (Koordination seiner Monitoringaufgaben; Vor- und Nachbereitung von Sitzungen)
  • Betreuung von Akkreditierungsverfahren von FDZ
  • Beobachtung und strategische Aufbereitung empirisch-methodischer und forschungspolitischer Entwicklungen sowie gesetzlicher Veränderungen für den RatSWD (Erstellung und Abstimmung von Stellungnahmen o.ä.)
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Sozial-, Verhaltens- oder Wirtschaftswissenschaften, Informationswissenschaften, Rechtswissenschaften, Sprachwissenschaften, Publizistik o. Ä.)
  • Berufserfahrung im Wissenschaftsmonitoring, in der Zuarbeit zu wissenschaftlichen Gremien und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • methodische Kenntnisse in der empirischen Sozial-, Verhaltens- oder Wirtschaftsforschung
  • Kenntnisse der nationalen und internationalen Forschungslandschaft und relevanter forschungspolitischer Themen
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu vereinzelten nationalen und internationalen Dienstreisen
  • offener, verbindlicher und konstruktiver Umgang innerhalb und außerhalb des Teams (auch über Hierarchien hinweg)

Unser Angebot

  • ein kleines, motiviertes und interdisziplinäres Geschäftsstellenteam
  • internationales, kollegiales und vielseitiges Arbeitsumfeld
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und intensive Einbindung in die wissenschaftliche Community in Form von Kolloquien und Konferenzen
  • umfassende Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zertifiziert durch das Audit berufundfamilie sowie das Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) der Europäischen Kommission
  • Vergütung EG 13 TVöD Bund

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich virtuell Mitte August 2021 statt.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Thomas Runge, Telefonnummer: 030 25491-830.

Weitere Informationen über den RatSWD unter www.konsortswd.de
Weitere Informationen über das WZB unter www.wzb.eu

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 25.07.2021.

Bitte bewerben Sie sich hier.

Bewerbungsschluss
Ansprechpartner

Thomas Runge
Telefonnummer: 030 25491-830

Free text
Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)

Logo HR

Personalpolitik

Die EU hat das WZB für seine gute Personalpolitik ausgezeichnet.
mehr


Logo BuF

Beruf und Familie

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das WZB seit 2010 als familienfreundlichen Arbeitgeber aus.