Das WZB trauert um Henrik Enderlein

Der ehemalige Präsident der Hertie School of Governance, Henrik Enderlein, ist gestorben. Das WZB verliert einen akademischen Partner, klugen Ratgeber und wundervollen Kollegen. Er wird uns fehlen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Henrik Enderlein hat die Entwicklung der Hertie School of Governance in Berlin von Anfang an und nachhaltig geprägt, zuletzt als deren Präsident (2018-2021). Schon seinem Vorgänger, Michael Zürn, seit 2004 Direktor am WZB, war er ein wichtiger Rat- und Ideengeber.

Das WZB und die Hertie School of Governance engagieren sich seit vielen Jahren gemeinsam in der Ausbildung von Doktorandinnen und Doktoranden. Henrik Enderlein, ein begeisternder akademischer Lehrer, hat diese Zusammenarbeit stets vorangetrieben. Auch bei der Gestaltung eines integrativen sozialwissenschaftlichen Raums in Berlin war er Vordenker und dem WZB ein verlässlicher Partner.

Seine Stimme und sein leidenschaftliches Engagement für die Sozialwissenschaften werden wir schmerzlich vermissen.

 

----
31.5.21

 

Bild
Henrik Enderlein

Henrik Enderlein (1974 - 2021)