Frauen stark machen

Auf Einladung des britischen Premierministers Boris Johnson wurde WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger in den G7 Gender Equality Advisory Council (GEAC) berufen. Das Gremium wird Empfehlungen zur Stärkung der Gleichstellung der Geschlechter erarbeiten.

Dem Council gehören Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft an.

Der GEAC wurde erstmals unter der kanadischen G7-Präsidentschaft im Jahr 2018 eingerichtet und von der französischen Präsidentschaft im Jahr 2019 fortgeführt. Derzeit hat Großbritannien die G7-Präsidentschaft inne.

Die Gleichstellung von Frauen zu sichern und zu stärken, ist angesichts der Corona-Pandemie drängender denn je. „Frauen in den G7-Ländern und auf der ganzen Welt tragen die schwerere Last der häuslichen Aufgaben und der häuslichen Erziehung“, heißt es in einer Erklärung des Council. Auch seien Frauen und Mädchen durch die Lockdown-Maßnahmen einem erhöhten Risiko von Gewalt ausgesetzt. Gleichzeitig stellten Frauen das „Rückgrat der weltweiten Wiederaufbaubemühungen und arbeiten an vorderster Front im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Einzelhandel“. 

Das Gremium traf sich am 12. April zu seiner ersten Sitzung.

-----

16.4.2021

Bild
Jutta Allmendinger_download 3 (Foto: David Ausserhofer
David Ausserhofer

Mehr Informationen zum Gender Equality Advisory Council (GEAC) finden Sie in der Pressemitteilung.