Dr. Jana Flemming

Bild
Jana Flemming
privat

Kontakt

jana.flemming [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
E 423
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe

Lebenslauf

Jana Flemming ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe "Globalisierung, Arbeit und Produktion" am WZB. Dort ist sie als PostDoc mit den Auswirkungen von Automatisierung und Digitalisierung in der Arbeitswelt in Folge der COVID-19-Krise befasst.

Jana Flemming promovierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit einer Arbeit über politisch-kulturelle Orientierungen gewerkschaftlicher Akteure in sozial-ökologischen Transformationsprozessen. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte beziehen sich auf gesellschaftliche Naturverhältnisse sowie kulturelle Prozesse im sozialen und ökonomischen Wandel der Gesellschaft.

Ausgewählte Publikationen

2022

Industrielle Naturverhältnisse. Politisch-kulturelle Orientierungen gewerkschaftlicher Akteure in sozial-ökologischen Transformationsprozessen. München: Oekom Verlag.

2021

Arbeit und Ökologie. Gewerkschaften können Interessen der Beschäftigten und der Umwelt zusammendenken. In: Klimakrise: Herausforderungen an Politik, Gesellschaft, Wissenschaft. WZB-Mitteilungen Nr. 174, S.18-20.

Mehr als eine ökologische Modernisierung. Industrielle Naturverhältnisse als Ausgangspunkt gewerkschaftlicher Umweltpolitik.  In: Gewerkschaftliche Erneuerung jenseits von Schockstarre und Niedergang. spw 247/6, S. 18-20.

Butollo, Florian/Flemming, Jana/Wandjo, David/Gerber, Christine/Krzywdzinski, Martin (2021): Digitalisierung der Arbeitswelt in und nach der COVID-19-Krise. Thesen und Handlungsempfehlungen. Weizenbaum Series 16 16. Berlin: Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet-Institut.

2020

„Industrielle Naturverhältnisse. Politisch-kulturelle Orientierungen gewerkschaftlicher Akteure in sozial-ökologischen Transformationsprozessen.“ Dissertation, vorgelegt dem Rat der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Trade Unions: Who Can Afford to Degrow?“ Zus. mit Norbert Reuter. In: Burkhart, Corinna/ Schmelzer, Mattias/ Treu, Nina. (Hrsg.) Degrowth in Movement(s). Exploring pathways for transformation.“ Zero Books, Hampshire.

2018

„Sozial-ökologische Arbeitspolitik.“ Zus. mit Gerrit von Jorck, Katharina Bohnenberger, Viola Muster, Ulf Schrader und Helen Sharp. Hrsg: Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung e.V. Diskussionspapier 2018-1.

2017

 „Jobs kontra Umwelt? Gewerkschaften als Brückenbauer für eine sozial-ökologische Transformation.“ In: Schröder, Lothar/ Urban, Hans-Jürgen: Gute Arbeit Ausgabe 2018. Ökologie der Arbeit - Impulse zum nachhaltigen Umbau. BUND-Verlag, Frankfurt am Main. S. 176-194.

„Transformation von Lebens- und Produktionsweise: Auf der Suche nach Schnittstellen zwischen Gewerkschaften und Degrowth-Akteuren.“ In: Schachtschneider/ Ulrich, Adler, Frank: Postwachstumspolitiken. Wege in eine wachstumsunabhängige Gesellschaft. Oekom-Verlag. S. 129–142.

 „Wer kann es sich leisten, zu verzichten? Gewerkschaften und Degrowth.“ Zus. mit Norbert Reuter. In: Degrowth in Bewegungen. Oekom-Verlag. S. 188-199.

„Positionen internationaler Gewerkschaften in der Klimapolitik.“ In: Informationen zur Umweltpolitik. Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Wien.

2015

„Alle knechtenden Verhältnisse umwerfen – und doch ein paar Bäume stehen lassen. Zum Verhältnis von marxistischer Theorie und sozial-ökologischen Fragen.“ Zus. mit Melanie Pichler und Christina Plank. In: Demirovic, Alex/ Klauke, Sebastian / Schneider, Etienne et al. (Hrsg.): „Was ist der 'Stand des Marxismus'? Soziale und epistemologische Bedingungen der kritischen Theorie heute.“ Westfälisches Dampfboot, Münster. S. 141-155.

2011

„Streit um Materie?“ In: Baerlocher, Bianca; Kruse, Sylvia (Hrsg.): Natur und Gesellschaft. Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Regulation und Gestaltung einer Wechselbeziehung. Edition Gesowip, Basel. S. 227-254.

Lebenslauf

Seit 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe „Globalisierung, Arbeit und Produktion“ am WZB (PostDoc)

2020

Promotion am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2018

Junior-Fellow am DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2014 – 2016

Lehrbeauftragte „Politische Ökonomie und Sozialstruktur in modernen Gesellschaften“, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

2012 –2013

Referentin für die Enquete-Kommission des deutschen Bundestages „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“

Seit 2010

Freiberufliche Sozialwissenschaftlerin: Publikations- und Vortragstätigkeit, Konferenzorganisation, politische Bildung

2009 –2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachgebiet Politikwissenschaftliche Umweltforschung der Universität Kassel

2004

Auslandsteilstudium, Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität (MGU), Russische Föderation

2001 – 2008

Studium der Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin (Diplom)

Lebenslauf

Bild
Jana Flemming
privat

Kontakt

jana.flemming [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
E 423