Thursday, 13 June 2019

Inklusive Übergänge von der Schule in Ausbildung und Beruf erforschen. Befunde aus Österreich

Vortrag von Helga Fasching, Universität Wien

Moderation: Heike Solga

Welche Unterstützungsstrukturen existieren in Österreich für den Übergang von Schule, Ausbildung und Beruf von Jugendlichen mit Behinderung? Welche Möglichkeiten der Partizipation existieren für junge Menschen?

Im Vortrag werden zuerst Unterstützungsstrukturen für einen inklusiven Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf von Jugendlichen mit Behinderung in Österreich aufgezeigt. Anschließend werden aus dem laufenden FWF-Forschungsprojekt „Kooperation für Inklusion in Bildungsübergängen“ Forschungsergebnisse zu partizipativen Kooperationserfahrungen von Jugendlichen mit Behinderung im Übergang von der Schule in den Beruf vorgestellt. Die Ergebnisse aus der explorativen Längsschnittstudie mit partizipativen Forschungselementen zeigen, dass partizipative Kooperation im Übergang von der Schule in den Beruf gelingt und sich stärkend und beschäftigungsförderlich auf die Jugendlichen mit Behinderung auswirkt. Abschließend werden, basierend auf den ersten Erkenntnissen des Forschungsprojekts, weitere Perspektiven für eine inklusive Übergangsforschung formuliert.

Helga Fasching ist Professorin am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien. Zu Ihren Forschungsschwerpunkten gehören Berufliche Partizipation bei Behinderungen sowie Inklusive Pädagogik.

Heike Solga ist Direktorin der Abteilung „Ausbildung und Arbeitsmarkt“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

 

Die Veranstaltung wird organisiert vom Arbeitsbereich „Inklusion im Kontext von Arbeit und Beruf“ des Zentrums für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB).
Mehr Informationen unter: https://zfib.org/arbeitsbereich-iv