Nr. 174: Klimakrise

December 2021
Herausforderungen an Politik, Gesellschaft, Wissenschaft
Inhalt

Inhalt

Editorial
Jutta Allmendinger

Faire Arbeit

Titelthema
Daniel Meierrieks und David Stadelmann

Die Kosten des Klimawandels

Staaten mit schwachen Institutionen trifft die globale Erwärmung stärker
Alice Amorim Vogas und Thamy Pogrebinschi

Auf dem Weg zu echter Partizipation

Noch stoßen Klima-Bürgerräte an institutionelle Grenzen
Bernhard Weßels

Umwelt war nicht wahlentscheidend

Von der Schwierigkeit, Klimapolitik zu verkaufen
Endre Borbáth

Für Klimaschutz, gegen Freiheitsbeschränkung

Proteste während der Covid-19-Krise in Deutschland

Nachgefragt bei Hanno Hilbig

Brachte das Hochwasser den Grünen mehr Stimmen?
Jana Flemming

Arbeit und Ökologie

Gewerkschaften können Interessen der Beschäftigten und der Umwelt zusammendenken
Sonderband Leviathan 38 | 2021

Umstrittene Expertise

Zur Wissensproblematik der Politik
Hendrik Woiwode

Das Fremdeln der Disziplinen

Die Klimaforschung zeigt, wie unterschiedliche Logiken sich ergänzen können
Kai Barron, Jeanne Hagenbach und Dorothea Kübler

Selbstschutz und blinde Flecke

Verhaltensökonomische Einsichten zur Klimakrise
Lisa Ruhrort

Den Verkehr neu regeln

Gemeinwohlorientierung und Nachhaltigkeit als Aufgabe für die neue Bundesregierung
Sarah George

Klimagerechte Mobilität und die soziale Frage

Die Verkehrswende darf kein Elitenprojekt sein

WZB-Mitteilungen online

Andreas Knie

Der Laternenparker von Bremen

Die Gesellschaft muss erstreiten, welchen Raum der Autoverkehr einnehmen soll
Weert Canzler

Mehr Mobilität wagen

Die Alternativen zum privaten Auto sind bekannt
Aus der aktuellen WZB-Forschung
Nicolas Rüffin

Das Zusammenspiel von Außen- und Forschungspolitik

Neuer Datensatz zu bilateralen Forschungsabkommen
Florian Grotz und Wolfgang Schroeder

Mehr Resilienz

Für große Reformvorhaben muss die neue Bundesregierung das politische System weiterentwickeln
Laudatio von Carola Lentz

Die Kunst des Nicht-Regiert-Werdens

Der A.SK Social Science Award 2021 ging an den Anthropologen James C. Scott

„Empathie, Engagement, auch heiliger Zorn“

Sigmar Gabriel zum Abschied von Wolfgang Merkel als WZB-Direktor
Vorgestellt

Vorgestellt

Publikationen aus dem WZB
Gabriele Kammerer

Nachlese

Das WZB im Dialog: Medien, Podien und Begegnungen
Zu guter Letzt
James C. Scott

Vom Fluss her gedacht

Über die Grenzen menschlicher Herrschaft
Rücktitel

Originale Reste des lila geflammten orangefarbenen Linoleum-Fußbodens

WZB-Mitteilungen online
Dieter Rucht

Wohin treibt die Klimabewegung?

Die drohende Umweltkatastrophe könnte die Aktivist*innen radikalisieren – eine Gegenrede
Gülay Türkmen

Wenn Waldbrände die Anti-Zuwanderungs-Debatte anfachen

Klimawandel, Verschwörungstheorien und die Notwendigkeit einer transparenten Politik
Udo E. Simonis

„De-Karbonisierung“ plus „Re-Naturierung“

Ein Plädoyer für eine Doppelstrategie der Klimapolitik
Bernhard Glaeser und Parto Teherani-Krönner

Human Ecology – Chicago School revisited

Von der Urbanität zur globalen Klimaforschung

"Am Ende werden alle glücklich"

Interview mit Andreas Knie