WZB - Berlin Social Science Center

Pressemitteilung

Lehrermangel, Unterrichtsausfall, Vertretungsstunden – mit diesen Problemen kämpfen in Berlin besonders Schulen in sozialen Brennpunkten. Obwohl schon lange zusätzliche Mittel an Schulen fließen, in denen besonders viele Kinder aus einkommensschwachen Haushalten lernen, ist die Qualität dieser Schulen messbar schlechter als die von Schulen mit einer günstigeren sozialen Zusammensetzung. Das zeigt eine neue WZB-Studie von Marcel Helbig und Rita Nikolai.

Wer waren die Kandidatinnen und Kandidaten bei der Wahl zum Deutschen Bundestag 2017? Was motivierte sie zu einer Kandidatur? Wie führten sie ihren Wahlkampf? Und wie nehmen sie die Demokratie und die politische Lage im Land wahr? Für die Kandidatenstudie 2017 wurden Antworten von etwa einem Drittel aller Kandidatinnen und Kandidaten ausgewertet, die für eine der im Bundestag vertretenen Parteien angetreten sind. Die Studie ist Teil des bislang umfassendsten Projekts der deutschen Wahlforschung, der GLES German Longitudinal Election Study.

 

 

Bild
Die Luftaufnahme zeigt das WZB im Jahr 1991
Klaus Lehnartz

Das Foto zeigt unser Institut im Jahr 1991. Drei Jahre zuvor hatte das WZB das Gebäude am Reichpietschufer bezogen, das allen Mitarbeitern erstmals ein gemeinsames Dach bot. Die Geschichte des WZB beginnt jedoch viel früher. Am 3. Februar 1969 unterschrieben 12 Bundestagsabgeordnete von CDU, CSU und SPD den Gesellschaftsvertrag für das WZB. 50 Jahre WZB, 2019 Anlass zu feiern.

Bild
Junge Wissenschaft trifft Svenja Schulze
Bernhard Ludewig

Über den Klimawandel und die Frage, wie die Energie- und Verkehrswende sozial gerecht ausgestaltet werden kann, diskutierten am 20. Februar junge WZB-Forscherinnen und -Forscher mit Umweltministerin Svenja Schulze.

Neue Vortragsreihe

Nicht nur die Demokratie, auch die Demokratieforschung steht vor neuen Herausforderungen. In einer Vortragsreihe des WZB loten nationale und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Forschungsfeld aus und sprechen zu Themen wie Demokratie und Migration, kulturelle Werte in Demokratien, Demokratie in Asien sowie zum Wahlverhalten von Frauen und Männern. 

Bild
Ausbilder und Lehrling
South_agency/E+/getty images
Pressemitteilung

Während die Zahl der Beschäftigten in vielen Konzernen neue Rekorde erzielt, verliert die duale Ausbildung in den größten börsennotierten Unternehmen an Bedeutung. 

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Administrative Geschäftsführung

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Area Dynamics of Social Inequalities

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Unit Skill Formation and Labor Markets

Weitere Stellenangebote

Forschung

Das WZB erforscht grundlegende gesellschaftliche Fragen. Unsere thematischen Schwerpunkte sind Bildung und Arbeit, Migration, Demokratie, Märkte und Entscheidung, internationale Politik und Recht. Am WZB arbeiten Forscherinnen und Forscher verschiedener Disziplinen zusammen – vor allem aus der Soziologie, der Politikwissenschaft, der Ökonomie, der Rechtswissenschaft und der Psychologie.