Das WZB beschäftigt rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – in Forschung, Service und Verwaltung. Das WZB bietet ein modernes Arbeitsumfeld, in dem auf die Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie Wert gelegt wird.

HR Excellence in Research
Die Europäische Kommission hat dem WZB im Juni 2013 das Logo "HR Excellence in Research" verliehen. Im Zuge dieser Auszeichnung hat sich das WZB zu offener, transparenter und leistungsbezogener Rekrutierung (open, transparent and merit-based recruitment, OTM-R) bekannt gemacht. Das Institut legt Wert darauf, Besetzungsverfahren fair zu gestalten und ausgeschriebene Stellen international sichtbar zu machen. Alle an Auswahlverfahren beteiligten Personen werden regelmäßig über die am WZB geltenden Standards und Prozesse von Rekrutierungsverfahren informiert.

Forschen am WZB
Am WZB sind verschiedene Disziplinen vertreten. In den meist multidisziplinär zusammengesetzten Forschungsteams arbeiten erfahrene und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (Doktoranden, Postdocs) gemeinsam. Das WZB schreibt regelmäßig Stellen für wissenschaftliche Mitarbeit aus.

Das WZB fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Studentische Mitarbeit und Praktika
Studierende unterstützen die Arbeit in den Forschungseinheiten des WZB und sammeln dort erste Erfahrungen in der sozialwissenschaftlichen Forschung und ihren Methoden. Das WZB schreibt regelmäßig Stellen für studentische Mitarbeit aus.

Es gibt am WZB auch die Möglichkeit, Praktika zu absolvieren – in den Forschungseinheiten, aber auch in den Serviceeinrichtungen wie der Bibliothek, der Pressestelle oder der DV-Koordination. Interessierte wenden sich bitte direkt an die jeweiligen Leitungen.

Berufsausbildung
Das WZB engagiert sich in der betrieblichen Ausbildung und bietet Ausbildungsplätze für die Berufe "Kauffrau/-mann für Büromanagement", "Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung" sowie "Fachinformatiker/in in der Fachrichtung Systemadministration" an.

Zur Berufsausbildung am WZB

Chancengerechtigkeit und Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
Das WZB hat früh erkannt, wie wichtig es ist, dass chancengerechte und familienfreundliche Arbeitsbedingungen allen Beschäftigten zugute kommen – und damit ein Wettbewerbsvorteil bei der Personalgewinnung sind. 

Fragen der Gleichstellung gehören ebenso zu einer guten Personalpolitik wie familienfreundliche Standards. Sie spiegeln sich in den strategischen Zielen und deren struktureller Umsetzung wider, zum Beispiel bei der Karriereförderung im wissenschaftlichen Bereich, der Entwicklung eines einheitlichen Personalentwicklungskonzepts, der Gleichstellung, familienfreundlichen Arbeitsbedingungen und der Vereinbarung flexibler Zielquoten zur Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Kaskadenmodell.

Zur Chancengerechtigkeit und Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben am WZB

Bild
Arbeiten am WZB
Foto: David Ausserhofer
Bild
Logo audit berufundfamilie 2020

Beruf und Familie

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das WZB seit 2010 als familienfreundlichen Arbeitgeber aus.

Personalpolitik

Die EU hat das WZB für seine gute Personalpolitik ausgezeichnet.

mehr