Angela Tatjana Köckritz

Kontakt

angela.koeckritz [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
A 214
Gast des Informations- und Kommunikationsreferats

Kurzprofil

Angela Köckritz, geboren 1977 in München, studierte Politische Wissenschaften, Sinologie und Kunstgeschichte in Berlin, München und Tainan,Taiwan. Im Anschluss absolvierte sie ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung. Im Jahr 2007 wechselte sie ins Politische Ressort der ZEIT, wo sie als Auslandsreporterin und -redakteurin tätig war.Von 2011 bis 2014 war sie Ostasienkorrespondentin der ZEIT mit Sitz in Peking. Sie wurde mit dem Merics Preis für außergewöhnliche China-Berichterstattung ausgezeichnet. Ihr Buch Wolkenläufer, indem es um Gesellschaft und Individualisierung in China geht, erschien ihm Jahr 2015. 2015 kehrte sie zurück in das Politische Ressort der ZEIT in Hamburg und berichtete vor allem über den Aufstieg der Rechtspopulisten in Europa. Von 2017 bis 2020 war sie Afrikakorrespondentin der ZEIT mit Sitz in Dakar und schrieb für ZEIT, Geo, Brand Eins und Mare. Ihr ZEIT Dossier über die Textilindustrie in Äthiopien wurde mit dem Vogel Preis für herausragende Wirtschaftsberichterstattung ausgezeichnet. Derzeit arbeitet Angela Köckritz als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Während ihres Aufenthaltes am WZB (Abteilung für Migration und Integration) wird sie zur Struktur der senegalesischen Großfamilie forschen und inwiefern sie Migrationserfahrungen beeinflusst. Darüber hinaus recherchiert sie für ein Buch (Berlin Verlag) zum Wandel von Familienstrukturen in Deutschland für ein Buch. Köckritz interessiert sich außerdem sehr für die Themen Soziologie der Stadt und Zukunft der Arbeit. Angela Köckritz spricht Deutsch, Englisch, Chinesisch, Spanisch und Französisch.

 

Kontakt

angela.koeckritz [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
A 214