Dr. Clara Iglesias Keller

Kontakt

clara.keller [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
E 406
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe

Dr. Clara Iglesias Keller ist Postdoktorandin in der Forschungsgruppe „Politik der Digitalisierung“ am WZB. Sie leitet die Forschungsgruppe „Technik, Macht und Herrschaft“ am Weizenbaum-Institut, in der sie die Beziehung zwischen Technologien und demokratischen Institutionen erforscht. Dabei untersucht sie sowohl, wie der technologische Wandel Recht und Regulierung herausfordert, als auch die langfristigen Auswirkungen auf die Art und Weise, wie diese Institutionen gestaltet werden, um ihre Ziele zu erreichen. Ihre aktuellen Arbeiten befassen sich mit verschiedenen Aspekten von Plattform-Governance und staatlicher Regulierung, Desinformation, digitalen öffentlichen Verwaltungen und den regulatorischen und demokratischen Implikationen der Ausweitung von Technologien der künstlichen Intelligenz.

Clara hat verschiedene Positionen als Dozentin, Forscherin und Rechtsberaterin in den Bereichen Informationstechnologie, Medien und Kommunikationsregulierung inne. Sie promovierte an der Staatlichen Universität Rio de Janeiro zum Thema „National regulation of Internet-based services: exception, legitimacy and the role of States“ (2019). Sie hat einen Masterabschluss in öffentlichem Recht von derselben Universität und einen L.L.M. in Informationstechnologie und Medienrecht von der London School of Economics and Political Science (2012).

Autorin der Bücher „Media Law in Brazil“ (International Encyclopedia of Laws, im Erscheinen) und „Regulação Nacional de Serviços na Internet: exceção, legitimidade e o papel do Estado“ (eine überarbeitete Ausgabe ihrer Dissertation, ursprünglich auf Portugiesisch bei LumenJuris veröffentlicht, 2019).