6. - 7. Oktober 2022
Untertitel
Conference by the WZB Research Unit "Transformations of Democracy"
Kurzbeschreibung
Liberal democracy is under siege around the world today. Freedom House recorded the 15th consecutive year of decline in global freedom in 2020. According to the Varieties of Democracy (V-Dem) Institute, autocratization accelerates with increasing limitations of freedom of expression and the repression of civil society. About one third of the world’s population lives in countries that are experiencing democratic decline.
6. - 7. Oktober 2022
Beginn: 08:30 Uhr

Kontakt

Ansprechpartner Name
Sebastian Hellmeier
sebastian.hellmeier [at] wzb.eu

Workshop "The Rise of Grassroots Radicalism and its Political Effects"

Am Freitag, den 5. November 2021, veranstaltete die Forschungsgruppe Transformations of Democracy einen Präsenzworkshop zum Thema "The Rise of Grassroots Radicalism and its Political Effects". Organisiert von Sebastian Hellmeier und Daniel Bischof begrüßte die Unit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von verschiedenen deutschen und europäischen Universitäten und Forschungsinstituten.

Den Anfang machten im ersten Panel Präsentationen zur medialen Berichterstattung über terroristische Anschläge (Teresa Völker) und zivilgesellschaftliche Zusammenschlüsse gegen rechtspopulistische Bewegungen (Larissa Meier und Jan Matti Dollbaum). Das zweite Panel beleuchtete die Auswirkungen auf politisches Verhalten durch rechtsradikale Aufmärsche (Daniel Bischof) und die „Junge Alternative“ der AfD (Anna-Sophie Heinze). Rechte Proteste und Migration (Enzo Brox und Tommy Krieger) sowie regionale Radikalisierung in Deutschland (Sophia HungerSwen HutterEylem Kanol und Daniel Felipe Saldivia Gonzatti) standen im Mittelpunkt des dritten Panels. Abgeschlossen wurde der Workshop mit Einblicken in die Auswirkungen von Protesten auf ZuschauerInnen (Violeta Haas und Tim Wappenhans) und auf die Gewaltbereitschaft (Sebastian Hellmeier).

Die Forschungsgruppe dankt allen Beteiligten für ihre Bereitschaft Einblicke in ihre Forschung zu geben, für spannende Diskussionen und Inspiration für zukünftige Forschungsprojekte 

Bild
Bild
TD Workshop Grassroots Radicalism

Seminarreihe: Democracy – Past, Present, and Future

Seminarleitung: Grzegorz Ekiert, Harvard University; Daniel Ziblatt, WZB

Diese Seminarreihe befasst sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Demokratie – ihren Institutionen und Normen – sowie den chronischen Dilemmata der demokratischen Praxis. Bedeutende europäische und nordamerikanische Denker*innen erforschen gemeinsam, was zum Funktionieren von Demokratien beiträgt und mit welchen Herausforderungen sie gegenwärtig konfrontiert sind. Die Seminarreihe dient auch als Diskussionsforum für Work in Progress und zu erscheinende Bücher und Artikel, die zur Demokratiedebatte beitragen.

Authoritarianism From Above and Below in East Central Europe

2. Dezember 2021

SprecherInnen
Kim Lane Scheppele Laurance S. Rockefeller Professor of Sociology and International Affairs, Princeton School of Public and International Affairs and the University Center for Human Values, Princeton University

Grzegorz Ekiert Laurence A. Tisch Professor of Government, Harvard University; Director, Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University

Bild
Authoritarianism From Above and Below in East Central Europe
Minda de Gunzburg Center for European Studies

Democracy Without a Majority?

Freitag, 29. Oktober, 2021

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht das neue Buch von Michael Koß, "Demokratie ohne Mehrheit?", das in Deutschland aufgrund seiner provokanten These, dass die Ära der Massenparteien - die Bollwerke der Nachkriegsdemokratie - vorbei sein könnte, große Beachtung in den Medien fand. Wie kann die Demokratie überleben, wenn sich ihre wichtigsten Träger auflösen? Koß vertritt die These, dass das Ende des Kalten Krieges die mitteleuropäische Politik auf prekäre Weise zu den zersplitterten Wurzeln zurückgeführt hat, die vor dem Zweiten Weltkrieg bestanden. Die Diskussion ist von besonderer Relevanz, da in der Bundesrepublik Deutschland Verhandlungen über die Bildung einer Drei-Parteien-Regierungskoalition im Gange sind - eine historisches Novum.

SprecherInnen
Michael Koß, Professor für Politische System der Bundesrepublik Deutschland und der EU, Leuphana Universität Lüneburg

Thomas Zittel, Professor für Vergleichende Politikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt am Main; External Fellow at the Mannheim Centre for European Social Research (MZES), University of Mannheim; Max Weber Chair in German and European Studies, NYU

Bild
Democracy Without a Majority?
Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University

Populism after Trump

Donnerstag, 4. März 2021

Bedeutet die Niederlage von Donald Trump bei den Wahlen 2020 das Ende des Populismus auf der ganzen Welt? Während sich einige populistische Anführer wie Viktor Orbán in Ungarn und Jair Bolsonaro in Brasilien durch Trumps Präsidentschaft ermutigt fühlten, waren andere populistische und rechtsgerichtete Bewegungen, darunter die in Frankreich und Deutschland, unabhängig von seiner Führung und bleiben von seiner Niederlage weitgehend unberührt. In diesem Seminar wird die Zukunft des Populismus in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten erforscht und bewertet, ob ihr Wohlstand zu- oder abnehmen wird.

SprecherInnen
Anne Applebaum - Senior Fellow of International Affairs and Agora Fellow in Residence, Johns Hopkins School of Advanced International Studies (SAIS)

Steven Levitsky - Professor of Government, Harvard University

Daniel Ziblatt - Eaton Professor of the Science of Government, Harvard University; CES Resident Faculty & Seminar Co-chair, Harvard University; Unit Director, Transformations of Democracy, Berlin Social Science Center (WZB)

Grzegorz Ekiert - Laurence A. Tisch Professor of Government, Harvard University; Director, Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University

Bild
Populism after Trump
Minda de Gunzburg Center for European Studies

Auftaktveranstaltung: "The State of Democracy and Future Research"

Donnerstag, 19. November 2020

SprecherInnen
Sheri Berman – Professorin für Politikwissenschaften, Barnard College, Columbia University

Wolfgang Merkel – Professor Emeritus, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Yascha Mounk – Senior Fellow, SNF Agora Institute, Johns Hopkins University

Pippa Norris – Paul F. McGuire Dozentin für Vergleichende Politikwissenschaft und CES Faculty Associate, Harvard University

Grzegorz Ekiert – Laurence A. Tisch Professor für Regierungswissenschaften und CES Direktor an der Harvard University

Daniel Ziblatt – Direktor "Transfomationen der Demokratie" Wissenschftszentrum Berlin für Sozialforschung und Professor an der Harvard University

Bild
The State of Democracy and Future Research
Minda de Gunzburg Center for European Studies

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Unit Transformations of Democracy

Weitere Stellenangebote

Bild
Transformations of Democracy Seminar Series Summer 2022
Transformationen der Demokratie

Seminar Serie Sommer 2022