Dr. Daniel Saldivia Gonzatti

Bild
Img - Daniel SALDIVI GONZATTI
Martina Sander

Kontakt

daniel.saldivia-gonzatti [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des

Daniel Saldivia Gonzatti ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung eingebunden im WZB Protest Monitoring, einem Forschungsprojekt zu Protest und politischer Radikalisierung in Deutschland.

Er promovierte am Cologne Center for Comparative Politics der Universität zu Köln (2022), wo er am Projekt Decentralization and Electoral Geographies beteiligt war. Seine Dissertation beschäftigte sich mit Parteistrategien im Kontext von Mehr-Ebenen-Wahlen und Dezentralisierung. Sein Forschungsfokus liegt auf politischen Institutionen, Protestdynamiken und Medien. Methodologisch spezialisiert er sich auf quantitative Methoden.

Ausgewählte Publikationen

Teresa Völker and Daniel Saldivia Gonzatti. (2024). Discourse Networks of the Far Right: How Far-Right Actors Become Mainstream in Public Debates;
Political Communication, online first; DOI: https://doi.org/10.1080/10584609.2024.2308601

Samanta Varela Castro, Edgar O. Bustos and Daniel Saldivia Gonzatti. (2023). Reputation Management during a Public Health Crisis: Overcompensating When All Else Fails; Public Administration Review 83(5), 1234–1245; DOI: https://doi.org/10.1111/puar.13638.